Megabatterie

Erste Megabatterie Kärntens

Mit einer Kapazität von 2,6 MWh und modernster Tesla-Batterietechnologie wird PIADENO® im Q4/2022 seine Megabatterie in Betrieb nehmen. Diese trägt zukünftig zur Versorgungssicherheit bei und macht Klagenfurt zur führenden Landeshauptstadt in Sachen Blackout-Prävention.

Die PIADENO® Megabatterie

Durch den zunehmenden Ausbau der erneuerbaren Energieerzeugung und den Rückgang fossiler Energie wird das Stromnetz vor große Herausforderungen gestellt. Die Megabatterie wird zur Stabilisierung des Stromnetzes beitragen und den Ausbau der erneuerbaren Energie stärken.

Das eingesetzte Tesla-Batteriesystem gehört zu den etabliertesten der Welt und wird bereits auf allen Kontinenten erfolgreich eingesetzt.

Wasserkraft, Wind- und Photovoltaikstrom sind nicht zu jeder Tageszeit im gleichen Ausmaß verfügbar. Daher braucht es Speicherlösungen, die das Ungleichgewicht zwischen Angebot und Nachfrage aufheben und die Netzstabilität sicherstellen können. Ein vielversprechendes Mittel stellen hier Batteriespeicher dar.

Mit Ende September bringt PIADENO® das erste TESLA-Megapack in Österreich ans Netz. Mit einer Kapazität von 2,6 MWh ist das TESLA-Megapack derzeit der größte Batteriespeicher Kärntens. In Österreich ist Klagenfurt bei diesem Thema damit führend. Die Kapazität der Batterie ist so groß, dass sie knapp 200 Haushalte mit Strom versorgen könnte.

PIADENO® hat dafür rund 2 Mio. € investiert. Durch die Kooperation mit den STW Klagenfurt hat man am Freigelände des Fernheizkraftwerks außerdem einen idealen Standort gefunden.

 

Megabatterie

Blackout-Schutz und umfangreiche Einsatzmöglichkeiten

Neben den herkömmlichen Funktionen wie der Vermeidung von Lastspitzen oder der Speicherung von überschüssigem Ökostrom, ergeben sich durch die virtuelle Koppelung mit Produktions- und Verbrauchsanlagen, weitere Einsatzmöglichkeiten.

Die PIADENO®-Megabatterie ist das erste Asset des Unternehmens, das den Grundstein für sogenannte “Virtuellen Kraftwerke” – welche zukünftig vom Kärntner Start-up gemanagt werden – legt. Vernetzte Anlagen werden unter anderem am Regelenergie-Markt eingesetzt.

“Es ist noch nicht lange her, seit wir knapp an einem Totalausfall (Blackout) der Stromversorgung vorbeigeschlittert sind. Mit dem Netzanschluss unseres Megapacks treiben wir nicht nur die Energiewende voran, sondern leisten auch einen wesentlichen Beitrag zur Stabilisierung unseres Stromnetzes”, so PIADENO® Geschäftsführer Ing. Miha Kampuš.

Diese und andere Einsatzmöglichkeiten sowie aktuelle Marktentwicklungen machen Batteriespeicher auch wirtschaftlich besonders interessant.

“Die stetige Weiterentwicklung des Marktes hat dazu geführt, dass die Anschaffungskosten von Batteriespeichern stark gesunken sind. Gepaart mit den steigenden Strompreisen, wird es für Private als auch Unternehmer immer attraktiver in Speicheranlagen zu investieren”.

Weitere Batteriespeicherprojekte in Planung

Die Megabatterie in Klagenfurt soll nicht der einzige Batteriespeicher dieser Größenordnung in Österreich bleiben. Nach Bekanntwerden des Projekts am STW Gelände haben bereits mehrere österreichische Industriebetriebe ihr Interesse bekundet. Mit einigen befinde man sich schon in der Planungsphase weiterer Batterieprojekte.

Die PIADENO® Mission

Für eine nachhaltige und stabile Energiezukunft digitalisiert PIADENO® ungenutzte Energieanlagen und baut damit virtuelle Kraftwerke, mit Mehrwert auf allen Seiten.

PIADENO® ist ein Unternehmen der Gasser+Partner Gruppe, die seit mehr als 20 Jahren erfolgreich in der Energiewirtschaft tätig ist.

www.piadeno.com

Rückfragen:

Ing. Miha Kampuš
Tel.: +43 6641422439
Mail.: office@piadeno.com